Pop at its best!: Nina Nesbitts neues Video zu „Somebody Special“

Das ist: Online & Presse vom 2. Februar 2018
Pop at its best!: Nina Nesbitts neues Video zu „Somebody Special“

Kurz nachdem Nina Nesbitt für zwei tolle Konzerte mit Jake Bugg in Deutschland war, veröffentlich sie das Video zur neuen Single „Somebody Special“.

Nina Nesbitts neue Tracks “ Best You Had“ und „The Moments I’m Missing“ zeigen, dass Nina einen wahsinnig großen Sprung nach vorne gemacht hat, seit ihrem Top 15 Debütalbum „Peroxide“. Taylor Swift und Chloë Grace Moretz sind bereits Fans und haben „The Best You Had“ in ihre Lieblingssongs-Playlist bei Spotify und Apple aufgenommen. Außerdem hat Nina einen neuen Deal mit Cooking Vinyl, dem diese beiden Tracks über 30 Millionen Streams weltweit von ihren insgesamt 90 Millionen Streams bis dato verdankt.

Nun veröffentlicht Nina ihre neue Single “Somebody Special“ die schon in “Beats1 World First” in Zane Lowes Show auf BBC gespielt wurde und über 1 Million Spotify-Streams in nur einer Woche nach Veröffentlichung verzeichnen konnte. “Somebody Special” ist ein Liebeslied welches von einer Beziehung handelt, die jemanden dazu inspiriert, sein eigenes Selbstwertgefühl und Potenzial wiederzuentdecken. Es klingt wie ein Global Smash: Langsam fleißende Strophen, straffe rhythmische Grooves und ein Chorus, in dem man aufgehen möchte. Nina war Co-Autorin des Drehbuchs für das Video und hat den Texten im Video eine weitere Wendung hinzugefügt.

„Ich denke, jeder möchte sich wohlfühlen“, erklärt Nina, „aber wenn man mit jemandem zusammen ist, der emotional missbraucht wird, kann es einen wirklich fertig machen, also wollte ich den Moment zeigen, in dem sie merkt, dass sie mehr verdient und endlich die Kontrolle über die Situation übernimmt“.

Nina Nesbitt, die in einem kleinen Dorf in der Nähe von Edinburgh aufgewachsen ist, erlebte mit dem Album “Peroxide“ einen Wirbelwind des Erfolgs, auf dem sie sich aber nicht ausruhte, sondern direkt weitermachte. Ihr 2016er Track “Chewing Gum“, war der Sound, mit dem sie aus ihrer Komfortzone ausbrach und sich ihrer Liebe zum Pop hingegeben hat. Ihr Wunsch, sich selbst herauszufordern, setzte sich fort mit der zurückhaltenden EP „Life in Colour“, auf der Nina emotionale und manchmal dunkle Geschichten schrieb, die von Erfahrungen inspiriert waren, welche ihr Fans geschickt hatten.

Noch immer erst 23 Jahre alt, hat Nina Nesbitt einen Weg gefunden, die Künstlerin zu sein, die sie sein möchte. Anstatt schnellstmöglich ein neues Album zu veröffentlichen, wartete sie auf Inspiration. Sie behält immer die Kontrolle.


Lea Porcelain:
Remember (Thom alt-J Remix)
04.10.2017
Lea Porcelain Recordings via Kobalt Label Services / Rough Trade
Homepage | Facebook