Home KategorienOnline 31+1 Liebeserklärungen an den Live-Club mit Texten von Markus Kavka, Muff Potter, Broilers, Götz Widmann, Die Goldenen Zitronen uvm.!

31+1 Liebeserklärungen an den Live-Club mit Texten von Markus Kavka, Muff Potter, Broilers, Götz Widmann, Die Goldenen Zitronen uvm.!

by Malin Schindler

Nach über 1,5 Jahren Pandemie fehlt uns allen vor allem eines: Live-Musik!

Zeit für eine, ach was, 31+1! Liebeserklärungen an den Liveclub:
Hier hat alles begonnen. Die große Liebe, der Aufstieg und der Abstieg. Und dazwischen? Reibung, Funken, Feuer und Schweiß von der Decke. Ein Sprung mit allen Gliedmaßen auf die Klaviatur der gelebten Popkultur und die Erkenntnis: „Ohne Bühne ist alles nix!“

Eine Sammlung prägender Momente in Liveclubs. Mit Texten von:
Muff Potter • Emil Bulls • Hi! Spencer • ZSK • Steiner & Madlaina • Monsters of Liedermaching • Diane Weigmann • Akne Kid Joe • Deine Cousine • Philip Bradatsch • Elfmorgen • Klee • Strom und Wasser • Götz Widmann • Pöbel MC • 100 Kilo Herz • Matze Rossi • Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys • Johanna Zeul • Oliver Uschmann • Dirk Bernemann • Unzucht • Die Schaffenskrise • Annika Blanke • Markus Kavka • Heaven Shall Burn • Frank Goosen • Broilers • Die Goldenen Zitronen • Slime • Dr. Mark Benecke • Milliarden

Gesammlelt von den Projektinitiatoren Sebastian Schwaigert und Marc Huttenlocher erscheinen diese im neuen Buch „Potzblitz – 31+1 Liebeserklärungen an meinen Liveclub“.

Passend zum Release des Buches geben Ben Hartmann von der Band Milliarden, Heinz Ratz von Strom & Wasser und die Hamburger Rocksängerin Ina Bredehorn alias Deine Cousine eine Lesung aus „Potzblitz – 31+1 Liebeserklärungen an meinen Liveclub“ beim diesjährigen Reeperbahn Festival:

Hier geht es zur Veranstaltung.

Gemeinsam mit Schwaigert und Huttenlocher nehmen sie uns mit zu prägenden Momenten in Liveclubs.

Alle Autor*innen spendeten ihr Honorar an die Bundesstiftung LiveKultur.

Das Buch folgt auf den ersten Potzblitz-Band „Potzblitz 27+1 erleuchtende Liebeserklärungen an die Popmusik“, welche ebenfalls als Spenden-Projekt mit Beiträgen prominenter Musiker*innen entstand.

You may also like

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Decline