Der Maifeld Derby Adventskalender offenbarte mit Deerhunter, Young Fathers, Ibeyi, uvm. die erste Bandwelle

Das ist: Online & Presse & Radio & Tour vom 21. Dezember 2017
Der Maifeld Derby Adventskalender offenbarte mit Deerhunter, Young Fathers, Ibeyi, uvm. die erste Bandwelle

Traditionell öffnen sich in der Vorweihnachtszeit in vielen Haushalten die Türchen unzähliger Adventskalender. So auch beim Mannheimer Boutique-Festival Maifeld Derby. In den vergangenen Tagen wurde häppchenweise die erste Bandwelle der achten Ausgabe angekündigt.

Zum Start kündigte man mit Deerhunter einen der raren Festivalauftritte der US-Indie-Rock-Band um Bradford Cox an. In weiteren Türchen versteckte sich die schottische Hip-Hop-Combo Young Fathers, die gemeinsam mit Massive Attack am „Trainspotting 2″ Soundtrack arbeiteten und die Shoegaze-Rapper Dälek, deren neues, fesselndes Album „Endangered Philosophies“ gerade auf Mike Patton’s Label Ipecac erschienen ist. Die französischen Zwillingsschwestern Naomi und Lisa-Kainde Diaz aka Ibeyi sind derzeit überall in den Bestenlisten 2017 zu finden und werden auch auf dem Derby das Publikum begeistern. Den „dreckig & fett“ Slot beehren 2018 die Heavy-Psych-Rocker All Them Witches aus Nashville.

Die komplette Bandwelle liest sich wie folgt:

Deerhunter
Young Fathers
Ibeyi
All Them Witches
Alex Cameron (with Roy Molloy on horns)
Aldous Harding
Yellow Days
Klangstof
Dälek
Mikaela Davis
Kreisky
Sam Vance-Law
Lirr
Warmduscher
Cocaine Piss
Austrofred
Lasse Matthiesen
Fibel
Brother Grimm
uvm

Im Januar soll schon die nächste Bandwelle mit den ersten Headliner-Bestätigungen folgen und wir sind uns sicher, dass etliche Schmankerl mit dabei sein werden. So gewann das Maifeld Derby bei den diesjährigen Helga-Awards im Rahmen des Reeperbahnfestival den Award in der Kategorie „feinstes Booking“. Und auch bei den European Festival Awards ist das Maifeld Derby in der Longlist für das „Best Small Festival“ nominiert.

Das dies völlig verdient ist, zeigt sich wenn man den Blick auf die Historie des Festivals wirft. Alleine im letzten Jahr kamen illustre Namen wie Slowdive, Primal Scream, Moderat oder American Football zu der sowieso schon beeindruckenden Liste an Bands, welche die Macher, ihres Zeichens Musiker bei Get Well Soon, aufs Mannheimer Maifeld locken konnten: The National, Mogwai, The Notwist, James Blake und zahlreiche andere Hochkaräter glänzten auf den Headlinerslots der vergangenen Jahre, während Künstler wie Wanda, Bilderbuch, Drangsal, Mighty Oaks, Daughter und andere beim Derby bereits vor ihrem großen Durchbruch erlebt werden konnten.

Doch nicht nur bei der Auswahl der Bands wird viel Liebe zum Detail bewiesen, auch die Geländegestaltung glänzt mit kurzen Wegen und der Tatsache, dass drei von vier Bühnen überdacht sind und den Musikliebhabern auch bei widrigen Wetterumständen ein weitgehend trockenes Festivalerlebnis ermöglicht. Im Festival-Späti haben die Besucher die Qual der Wahl zwischen etlichen Bieren von fünf lokalen Brauereien. Auch die großteils regionalen Food- und Boutique-Stände, zeigen wie sehr das Festival in der Region verwurzelt ist. Und dann gibt es ja noch die mittlerweile zur Tradition gewordene, eigens konzipierte Steckenpferd-Dressur. Ein weiteres Programm-Highlight, bei welcher sich wagemutige Besucher den kritischen Augen der Jury und des Publikums stellen.

Das Resultat ist nicht minder als eines der popkulturellen Glanzlichter des deutschen Festivalsommers, was nicht zuletzt durch ein beeindruckend entspanntes, kultiviertes, hochgradig aufgeschlossenes und musikinteressiertes Publikum abgerundet wird. „Helga“-rufende Festival-Proleten sucht man hier (glücklicherweise) ebenso vergebens wie kirmesartige Attraktionen, die bei Großfestivals immer mehr in Erscheinung treten. Hier geht es in erster Linie um die Musik und diese Tatsache spürt man beim Maifeld Derby zu jeder Zeit, an jedem Ort.

Und dies zahlen die Besucher mit Vertrauen zurück. So sind die ersten beiden Early Horse Ticket Phasen bereits ohne Bandbestätigungen ausverkauft und auch die dritte neigt sich schon dem Ende zu.

Early Horse Phase 1 (500 Stk): 85,00 € *AUSVERKAUFT*
Early Horse Phase 2 (500 Stk): 90,00 € *AUSVERKAUFT*
Early Horse Phase 3 (500 Stk): 95,00 €
Early Horse Phase 4 (500 Stk): 100,00 €

3-Tages-Tickets Normalpreis: 105,00 €
alle Tickets inkl. aller Gebühren, inkl. VRN Ticket, exkl. Camping
Camping Ticket pro Person: 15,00 €
WoMo Ticket pro KFZ: 15,00 €


Maifeld Derby:
15.-17.06.2018
Maimarktgelände, Mannheim
Homepage | Facebook | Tickets