Erfrischender Synthie-Pop aus Dänemark. School Of X veröffentlicht erste Single „Words“

Das ist: Online & Presse & Radio vom 2. Juni 2017
Erfrischender Synthie-Pop aus Dänemark. School Of X veröffentlicht erste Single „Words“

Neulich auf dem Spot-Festival im dänischen Aarhus: Rasmus Littauer alias School Of X spielt als Headliner in der Voxhall (eine DER Venues der Stadt) vor vollem Haus und es ist eine dieser Shows, wo man einfach da steht und denkt: „Wow, das ist gut. Ziemlich, ziemlich gut.“ Und damit meint man nicht nur die geile Lightshow. Wir haben uns, wie viele Andere im Publikum, jedenfalls schock-verliebt und finden, es ist an der Zeit, dass ihr ihn auch kennen lernt, diesen Rasmus, wenn denn nicht schon längst geschehen.

Der Däne ist nämlich kein Unbekannter im Pop-Zirkus, gehört er doch als Drummer fest zu MØs Band, war mit Major Lazer, The Asteroid Galaxy und Reptile Youth auf Tour.
Als School of X hat Rasmus durchaus das Zeug, ab sofort als Frontmann zu glänzen. Hat er auch gemerkt, nachdem er Anfang des Jahres einfach mal zwei Songs seines Solo-Projekts bei Soundcloud hochgeladen hat („Las Vegas“ und „Words“) – prompt geriet der entspannte, aber dennoch originelle, elektronische Popsound von School of X in das Augenmerk von The Line Of Best To Fit, Laura Snapes (The Guardian, NPR). School Of X hat durchaus das Zeug, mehr als eine Eintagsfliege zu werden, aber weil er sich keinen Druck macht, hat er sich erstmal ein Team zusammen gesucht, dass auf seine Musik ebenso Bock hat und dann einfach „Words“ noch mal neu aufgenommen:

“When I uploaded the previous version of ‘Words’ on Soundcloud I was contacted by several record labels and other interesting people from the music industry – so I have taken the necessary time to establish the perfect team and we are now ready to release the new and official version of ‘Words’.“, so Rasmus.

”As a drummer for Reptile Youth, Astreroids Galaxy tour, Major Lazer and MØ, Rasmus Littauer is no stranger to a stage or two. But as School of X he’s finally getting his chance in the spotlight.”– The Line of Best Fit

„‘Words‘ handelt von dem Gefühl, dass die Dinge eigentlich ganz gut sind, so wie sie sind, man gleichzeitig aber auch von einer starken Sehnsucht nach Veränderung getrieben ist. Der unumgängliche Dualismus des Lebens gepaart mit einer jugendlichen Unruhe. Dabei kombiniert School of X seinen „woozy electronic pop sound“ mit „airy vocals and minor synth chords“.
„School of X is a school for everyone and everything. It’s about forgetting, remembering and moving on. You win some, you loose some and that’s why I made this music” – Rasmus Littauer
In der Heimat weiß man längst, dass Rasmus mehr kann als „nur“ Schlagzeug spielen. Er macht mit seinen Live-Shows von sich reden, spielte beim anerkannten Showcase „VEGA’s Udvalgte 2017″, angekündigt als „artist on the verge of an international breakthrough in 2017″. Zuvor war er bereits Teil des Red Bull Select Line-Ups im Herbst 2016. Diesen Sommer steht das Roskilde auf dem Plan.


School of X
Words
2.06.2017
Art People
Facebook