Home KategorienOnline Erinnerungen, Begehren, temporäre Schönheit und Niedergang – das sind die Themen, die Fluppe in ihrem neuen Song „William Christ Superstar“ und ihrem im Herbst erscheinenden Album widerspiegeln.

Erinnerungen, Begehren, temporäre Schönheit und Niedergang – das sind die Themen, die Fluppe in ihrem neuen Song „William Christ Superstar“ und ihrem im Herbst erscheinenden Album widerspiegeln.

by Malin Schindler

Die aus Hamburg stammende Band fluppe sind trotz Pandemie noch nicht entsorgt, sondern lösen 2021 die Versprechen ein, die sie mit ihrer „Billstedt“-EP im letzten Jahr gemacht haben („einer der spannendsten deutschen Newcomer-Indie-Rock-Bands des Jahres“ (Diffus)) und entfalten jetzt ihr volles Aroma.

Nachdem die Band mit der EP einige Achtungserfolge erzielte und u.a. auf dem Reeperbahn Festival spielten, haben fluppe erneut mit Produzent Gregor Hennig (u.a. Die Sterne, Bela B., Vierkanttretlager, Herrenmagazin) zusammengearbeitet und im Studio Nord Bremen ihr Debütalbum „Blüte“ aufgenommen, welches im Herbst erscheinen wird.

Dabei herausgekommen sind 11 Songs, die sowohl Erinnerung als auch Begehren wecken, denn sowohl die temporäre Schönheit als auch der zu erwartende Niedergang, das sind die Themen von fluppe. Einen ersten Vorgeschmack auf das Album bietet die erste Single-Veröffentlichung „Williams Christ Superstar“.

 

fluppe:
williams christ superstar
Chateau Lala
VÖ: 11.05.2021
Facebook | Instagram | website

You may also like

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Decline