Home KategorienOnline Everything Everything: Britische Art-Rocker featuren ein weises Äffchen im Video zur neuen Single – Album erscheint im August!

Everything Everything: Britische Art-Rocker featuren ein weises Äffchen im Video zur neuen Single – Album erscheint im August!

by Community Promotion
Everything Everything_Community Promotion

Mit den beiden bisherigen Singles „In Birdsong“ und „Arch Enemy“ haben die Artrocker von Everything Everything bereits einen intensiven Vorgeschmack für ihr am 21.08.2020 erscheinendes, fünftes Album „Re-Animator“ geboten – und damit demonstriert, dass dieser Longplayer von komplexen und gehaltvollen inhaltlichen Konzepten durchdrungen ist.

Nachdem sie für die bisherigen Vorab-Singles bereits positive Reaktionen von Medien wie BBC Radio 1, 6 Music, The Sunday Times, The Guardian, The Independent, Pitchfork und zahlreichen weiteren erhalten haben, legen sie heute am 18.06.2020 die nächste Single „Planets“ nach.

Planets“ setzt mit seiner unkonventionellen Rhythmik, den himmlischen Synthies sowie den esoterisch anmutenden Lyrics einen Kontrapunkt zu den bisherigen Auskopplungen. Zugleich steht dieser Song aber auch aufgrund der Fusion aus dem gleichermaßen etablierten wie unnachahmlichen Sound von Everything Everything auf der einen und der neu gewonnenen Direktheit im Songwriting auf der anderen Seite aber auch im Einklang mit den bisherigen Singles – und exemplarisch für das kommende Album „Re-Animator„.

Den Inhalt der neuen Vorab-Single fasst der Frontmann Jonathan Higgs wie folgt zusammen: „‘Planets’ is a song about calling out to be loved, feeling unworthy and finding the love of the universe instead„.

Im Video zu „Planets“ ist der als Protagonist dienende Schimpanse mit einem existenziellen Dilemma konfrontiert: Wenn das Universum so unergründlich gigantische Ausmaße besitzt – wie soll ein Primat mit seiner relativen Bedeutungslosigkeit klar kommen? Es werden hier keine substanziellen Erkenntnisse geliefert – nur die einsichtige Vermutung, dass das Leben im Augenblick – und vor allem das Singen – der Antwort auf diese Frage wohl am nächsten kommt. Die Lyrics von und das Video zu „Planets“ sind somit eine unbeschwerte Metapher für eine Frage, die die Menschheit seit ihrer Entstehung beschäftigt, ihre Beantwortung zugleich aber außerhalb des kognitiven Fassungsvermögens unserer Spezies liegt.

Genau wie bei den bisherigen Videos für „Arch Enemy“ und „In Birdsong“ führte der Frontmann Jonathan Higgs auch bei „Planets“ die Regie während des Corona-bedingten Lockdowns in Großbritannien: Die aktuelle Situation hat seine Kreativität erneut beflügelt – und ein weiteres Mal brachte er hier autodidaktisch angeeignete Kenntnisse zur Anwendung. Während bei den vorangegangen Clips sein frisch erworbenes Wissen im Bereich der 3D-Animation zum Einsatz kam, hat sich Higgs nun für „Planets“ mit Spectral Rendering und Handpuppenspiel befasst, um ein individuelles und einnehmendes visuelles Erlebnis zu erzeugen:

 

 

 

 

Nicht nur bei „Planets“ und der darin angeschnittenen Frage zum Sinn des eigenen Lebens haben Everything Everything den Spagat geschafft, inhaltlich persönliche Belange mit übergeordneten und komplexen Themengebieten zu verbinden. Dies gilt auch für das gesamte kommende Album „Re-Animator„: Die Inspiration für die darauf enthaltenen Songs entsprang dem Staunen über die wunderschöne Welt, trotz der Schrecken, die aus der auf ihr betriebenen Politik resultieren; zudem aus der existenzialistischen Grundhaltung der Bandmitglieder und der verlängerten, aber zugleich allmählich schwindenden Jugendlichkeit, die mit der Lebensrealität einer tourenden Band einhergeht; und auch der verhängnisvollen Bedrohung des Klimawandels. All dies ließ bei den Mitgliedern von Everything Everything während des kreativen Prozesses das Gefühl aufkommen, dass sich gerade Türen schließen, während andere sich öffnen.

 


Everything Everything:
Re-Animator
Infinity Records / AWAL
VÖ: 21.08.2020
Homepage | Facebook | Instagram

You may also like

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Decline