Home KategorienOnline fluppe veröffentlichen den dritten Vorboten ihres am 17.09. erscheinenden Debütalbums „blüte“. Mit „scotland yard“ holen sie Erinnerungen an gemeinsame Spielabende wieder hoch.

fluppe veröffentlichen den dritten Vorboten ihres am 17.09. erscheinenden Debütalbums „blüte“. Mit „scotland yard“ holen sie Erinnerungen an gemeinsame Spielabende wieder hoch.

by Malin Schindler

nach „william christ superstar“ und „nikki swango“ erscheint nun der dritte Vorbote „scotland yard“ aus ihrem am 17.09. erscheinenden Debütalbum „blüte“.

Wie der Name schon erahnen lässt, ist der Song inspiriert vom gleichnamigen Brettspiel-Klassiker aus den Achtzigern:

„Du kannst kostenlos Taxi fahren / deshalb ist es so schwer, dich zu jagen“. Ein Satz, der Erinnerungen weckt. An verbissene Nachmittage, die man über einem Spielbrett mit dem Stadtplan Londons verbrachte. An kleine Spielkarten mit dem Wort „TAXI“. An transparente, grüne, gelbe, rote, braune Spielsteine. Und natürlich an Mister X., diesem Schlitzohr, der eben kostenlos Taxifahren konnte. Diesem „Trickbetrüger“ wie fluppe auf ihrer neuen Single singen – die natürlich „scotland yard“ heißen muss. Wie dieses irrsinnig erfolgreiche Gesellschaftsspiel aus dem Hause Ravensberger. 1983 erschien es, wurde Spiel des Jahres – und prägte fortan ganze Generationen junger Menschen. Die mit diesem Spiel spannende Stunden verbrachten, aber auch Geheimniskrämerei, Lügen, Trickbetrügen und das Sich-im-richtigen-Moment-verpissen lernten. Eigentlich ja die perfekte Vorbereitung für unsere turbokapitalistischen Zeiten. fluppe schwingen aber nicht die Nostalgie- oder Moral-Keule, vielmehr lesen sie dieses Gesellschaftsspiel wie eine Metapher auf das Leben. Oder wie Christian Klindworth erklärt: „Ist es nicht so, dass jeder irgendwem oder irgendetwas hinterher jagt, obwohl es eigentlich idiotisch, weil unerreichbar ist? Daher ist die Jagd wahrscheinlich interessanter als die Beute, die diese Spannung sicherlich nur selten einlösen kann. Ich glaube, darum geht es in dem Song.“ Außerdem habe ihn das Lied anfangs an die Band Interpol erinnert. „Daher dachte ich, dass es cool wäre, es Scotland Yard zu taufen, zumal wir das Spiel abends nach unseren Studiosessions ein paar Mal gespielt haben. Der Text stand dann relativ schnell und kriminelle Milieus interessieren uns ja sowieso.“

Aber wer sind eigentlich diese Menschen von fluppe? Die schon mit ihrer letzten Single eine außergewöhnliche Inspiration wählten und „nikki swango“ – dem Star der dritten „Fargo“-Staffel – die Hymne schrieben, die sie verdiente? fluppe – bitte klein schreiben, das sieht einfach besser aus und soll auch so – stammen aus Hamburg und sind Josef Endicott, Antoine Laval, Lars Brunkhorst und Christian Klindworth. Außerdem sind fluppe eine der seltenen Bands, bei denen man nicht sofort die „Klingt wie“-Karten spielen kann. Erste Augenzeugen ihrer Konzerte vergleichen fluppe gerne mit Turbostaat, was grob in die Richtung geht, aber musikalisch kommen einem eher diese räudig-poetischen Post-Punk-Bands wie Do Nothing, shame, Protomartyr oder auch IDLES in den Sinn. Wobei fluppe dann doch öfter als die genannten auf die melodieseligen Gitarren-Momente setzen, wie sie zum Beispiel die Weakerthans oder Sebadoh in ihren Hochzeiten zelebrierten. Erste Kritiken zu ihrer EP „Billstedt“ aus dem vergangenen Jahr erkannten darin die gute alte „Hamburger Schule“. Aber dazu sagt Christian: „Das ist natürlich schmeichelhaft, die war ja auch wichtig. Aber ich kenn mich da einfach nicht gut genug aus, um das als Einfluss zu sehen. Ich kann jetzt keine fünf Songs von Der Regierung aufzählen und bin kein Blumfeld-Experte. Für mich waren … But Alive, die Boxhamsters oder Turbostaat wichtiger.“ Vor allem lyrisch führt das schon in die richtige Richtung, wenn man vielleicht noch etwas mit Dackelblut nachwürzt.

„blüte“ erscheint am 17.09.2021 und ist ein herrlich eigenes musikalisches Gewächs, an dem Musikstile und Sprachbilder Blüten treiben, die man in der Form noch nicht gesehen hat. Würden fluppe so nie zugeben, weil zu bescheiden, aber dafür haben sie ja schon diverse Medienmenschen, die ihren Shit hart feiern.

TOURDATES:
20.08.2021 München – Backstage *
21.08.2021 Leipzig – Parkbühne *
22.08.2021 Cottbus – Glad-House *


fluppe:
scotland yard
Chateau Lala
VÖ: 13.08.2021
Facebook | Instagram | website

You may also like

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Decline