Home KategorienOnline Unsere Tipps für das Eurosonic: JNR.Williams (UK), Moyka (NOR), Anger (AT), Bang Bang Romeo (UK)

Unsere Tipps für das Eurosonic: JNR.Williams (UK), Moyka (NOR), Anger (AT), Bang Bang Romeo (UK)

by Community Promotion
ESNS_Community Promotion

Das Eurosonic Noorderslag (ESNS) in Groningen gilt als eines der bedeutsamsten Events, bei dem man die spannendsten neuen Acts aus ganz Europa erleben kann, bevor sie den Durchbruch schaffen. An diesem Mittwoch, dem 15.01., öffnet das durch eine Fachkonferenz mit 150 Panels und Keynotes ergänzte Festival wieder für insgesamt vier Tage seine Pforten.

Unter den dort vertretenen potentiellen Stars von morgen befinden sich auch vier Acts, mit die wir euch bereits 2019 ans Herz gelegt haben : Bang Bang Romeo (UK), JNR.Williams (UK), Anger (AT) und Moyka (NOR):

Bang Bang Romeo: Das britische Trio um die stimmgewaltige und charismatische Frontfrau Anastasia ‚Stars‘ Walker hat 2019 auch abseits der eng mit ihm verbundenen LGBT-Szene für Furore gesorgt. Nach ihren aufsehenerregenden Shows im Vorprogramm von P!NK veröffentlichte die Band aus Doncaster im November ihr Debütalbum „A Heartbreaker’s Guide To The Galaxy„, mit dem sie ab April auf ihrer ersten Headliner-Tournee außerhalb Großbritanniens unterwegs sein wird – natürlich auch mit ihrer aktuellen Single „Love Yourself (Feat. Example)“ im Gepäck:

 

 

 

 

Bang Bang Romeo Live@ESNS: 15.01. | Forum | 00:20 – 01:00 Uhr

JNR.Williams: Der zwischen Soul und modernem R’n’B angesiedelte Sänger aus dem Londoner Stadtteil Hackney hat erst Anfang 2019 seine ersten offiziellen Konzerte gegeben und mit seiner ebenso kraft- wie gefühlvollen Stimme für enormen Aufmerksamkeit gesorgt. Bei seinen deutschen Shows beim Maifeld Derby und dem Reeperbahn Festival brachen laut Augenzeugen zahlreiche Zuschauer vor Rührung in Tränen aus. Sollte man auf jeden Fall auf dem Schirm haben! Neben mehreren Singles erschien 2019 auch die Debüt-EP „Where We Start“ – die mit einigen Gänsehaut-Momenten wie der Ballade „A Prayer“ aufwarten konnte:

 

 

 

 

JNR.Williams Live@ESNS: 16.01. | Simplon | 22:15 – 23:00 Uhr

Anger: Das aus Julian Angerer und Nora Pider bestehende Duo aus Österreich versteht sich als Sprachrohr der Millennials und beweist mit seinem im September 2019 veröffentlichten Debüt „Heart / Break“ nicht nur eine enorme künstlerische Bandbreite im weitläufigen Kosmos der Popmusik – sondern zeigt auch keinerlei Ehrfurcht vor Konventionen. Die brachen Anger auch, indem sie zu die beiden Singles „Baby“ und „Sie Schreit“ in einem Video fusioniert haben:

 

 

 

 

Anger Live@ESNS: 16.01. | Huize Maas, Front | 00:30 – 01:15 Uhr

Moyka: Aufgewachsen in den Wäldern des norwegischen Hallingdaltals hat Moyka als Studentin der Musikproduktion in Bergen eine neue Heimat gefunden. Mit Cubase, Synthesisern und ihrer Stimme hat sie auf ihrer Debüt-EP „Circles“ elektronische Klangwelten generiert, die ebenso dunkel, kalt, klar und mysteriös anmuten wie ein Winterspaziergang durch die menschenverlassenen Streifen Norwegens. Das trifft auch auf den Opener „Bones“ zu:

 

 

Moyka Live@ESNS: 16.01. | Machinefabriek | 21:50 – 22:35 Uhr

 


 

Eurosonic Noorderslag (ESNS)
15.01. – 18.01.2020

You may also like

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Decline